in Kooperation mit SWP-HL Logo

01.-05.07.2020 #206802206

Sachsen-Anhalt - best of Deutschland!

Halle, Merseburg, Eisleben, Quedlinburg

Unterschätzt?! Unbekannt?! Sachsen-Anhalt ist gesegnet mit wunderbaren Kunstdenkmälern, großartigen Städten und kleinen, unbekannten Kulturschätzen. Von Halle aus ist große und kleine Geschichte nah und leicht erreichbar: Merseburg, Eisleben, Quedlinburg. Sachsen-Anhalt: Land der Romanik, Land der Musik, Land der Gärten.


Mittwoch, 1. Juli 2020

Am frühen Morgen Anreise im modernen Fernreisebus nach Merseburg, der uralten Bischofsstadt an der Saale. Nach einem Imbiss am Domplatz erkunden Sie die wunderbare Altstadt mit dem Dom St. Johannes und Laurentius mit der Fürstengruft und dem weltberühmten Zaubergewölbe in dem sich Teile des umfangreichen Domschatzes befinden. Ein Rundgang durch den Schlossgarten und die Altstadt schließt sich an bevor Sie am frühen Abend das Hotel in der Innenstadt von Halle erreichen. Nach einer Ruhepause gemeinsames Abendessen im Hotelrestaurant.

Donnerstag, 2. Juli 2020

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der überaus sehenswerten Stadt Halle an der Saale, der Kulturhauptstadt Sachsen-Anhalts. Am Vormittag streifen Sie durch die Altstadt und besuchen die markante Marktkirche, den großen Marktplatz mit dem Händel-Denkmal und den historischen Hallmarkt….man bemerkt: eine Stadt des Handels und damit des Reichtums und der Kultur. Nach einer individuellen Mittagspause erwartet Sie am Nachmittag eine Besonderheit: die Franckeschen Stiftungen. Vor über 300 Jahren gründete der Theologe A.H. Francke vor den Toren der Stadt eine Armen- und Waisenanstalt, die als Schulstadt weltweite Berühmtheit erlangte. Die historische Bibliothek und die Kunst-und Naturaliensammlung auf dem Schulgelände zählen zu den größten Schätzen der Region. Der Tag klingt in einem historischen Wirtshaus in der Altstadt von Halle aus.

Freitag, 3. Juli 2020

Am Morgen Fahrt in den kleinen Ort Mücheln mit seiner uralten romanischen Templerkapelle, ein historisches Kleinod am Wegesrand. Nach einer gemeinsamen Mittagspause in der Lutherschenke entdecken Sie die „Lutherstadt Eisleben“. Hier wurde der Reformator geboren, hier in seiner Geburtsstadt ist er auch gestorben… Geburts- und Sterbehaus und die eindrucksvolle Wirkungsstätte Martin Luthers, die St. Andreas-Kirche stehen auf dem Programm. Anschließend Besichtigung der Zisterzienserinnenklosters Helfta aus dem 13. Jahrhundert bei Eisleben. Seit 1999 sind wieder Nonnen vor Ort und tragen die alte Klostertradition weiter. Rückfahrt zum Hotel in Halle. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung.

Samstag, 4. Juli 2020

Am Morgen Fahrt mit dem Reisebus in den Harz. Das uralte Benediktinerinnenkloster Drübeck mit seiner zweitürmigen romanischen Kirche ist über 1000 Jahre alt. Im 18. Jahrhundert wurde es ein evangelisches Damenstift mit einer großartigen Parklandschaft. Ein Barockgarten für alle Sinne und zum Promenieren. Anschließend Weiterfahrt in die Weltkulturerbestadt Quedlinburg mit ihrer unglaublichen Altstadt. Nach eine individuellen Mittagspause Besichtigung dieses städtischen Gesamtkunstwerkes. Die bereits von den Ottonen geförderte Stadt hatte sich zu einem Zentrum der Region entwickelt und prunkt bis heute mit seiner wunderbaren Fachwerkarchitektur. Der Schlossberg mit dem Dom Sankt Servatius gehört zu den größten Kulturschätzen des Landes und der beeindruckende Domschatz zeugt vom Reichtum der Kirche im Mittelalter.

Am Nachmittag Rückfahrt nach Halle. Der Tag klingt in einem der traditionsreichen Brauhäuser der Stadt aus.

Sonntag, 5. Juli 2020

Zum Abschluss dieser Reise durch Sachsen-Anhalt erwartet sie noch eine weltberühmte Dame in Naumburg… Reglindis alias Uta und die Frage warum Uta nicht Uta ist. Aber dazu mehr im Dom St. Peter und Paul. Am Morgen Fahrt nach Naumburg und Besichtigung der Altstadt. Danach Führung durch den Naumburger Dom, der mit seinem Kreuzgang und den umliegenden Kuriengebäuden zu den herausragenden deutschen Architekturensembles gehört. Nach einer individuellen Pause in Naumburg startet die Rückfahrt in den Süden in die Ausgangsorte.

DORMERO Hotel Halle **** superior

Im DORMERO Hotel Halle trifft über 300 Jahre alte Geschichte auf extravagante Gegenwart. Der ehemalige Ausspannhof ist ein Designhotel der anderen Art. Ob Bibliothek, Lobby-Lounge oder Hotelzimmer, jeder Raum ist individuell eingerichtet und für die heutige Zeit ein wahres Kunstwerk. Das Hotel liegt im pulsierenden Viertel der Händel-Stadt Halle, direkt an der Leipziger Straße, wo sich angesagte Shopping und Party Locations mit historischen Meisterwerken kreuzen.

Alle wichtigen vorvertraglichen Informationen finden Sie unter Informationsmaterial (PDF).

Preise / Leistungen

Reisetermin:

01.-05.07.2020 Reise jetzt buchen

Preis pro Person ab: 895,00 €


Im Reisepreis bereits enthalten:

  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus der Fa. Binder Reisen GmbH (evtl. Zubringerdienste möglich)
  • drei Übernachtungen/Frühstücksbuffet im 4* Hotel Dormero in Halle
  • ein Mittagsimbiss, drei Abendessen und ein Mittagessen in ausgewählten Restaurants
  • Führung im Merseburger Dom und Rundgang durch die Altstadt
  • Altstadtführung Halle und Führung in der Frankeschen Stiftung Hall
  • Führung in der Templerkapelle in Mücheln
  • Besichtigung Kloster Helfta
  • Führung durch Geburts- und Sterbehaus Luthers in Eisleben
  • Führung durch die Klosteranlage Drübeck
  • Stadtführung mit Dom in Quedlinburg
  • Altstadtrundgang Naumburg und Führung im Naumburger Dom
  • sämtliche Eintritte und Führungskosten lt. Programm
  • qualifizierte Reiseleitung Jörg Widmann, Historiker
  • drahtlose Führungsanlage
  • Reiseführer Sachsen-Anhalt

Unterkünfte und Zuschläge:

Unterkunft Anzahl Personen Zuschlag ab
Doppelzimmer 2 0,00 € p.P.
Einzelzimmer 1 89,00 € p.P.

Zusätzlich buchbar:

Transfers
Bus ab/bis Ulm inkl.
Bus ab/bis Geislingen inkl.
Bus ab/bis Göppingen inkl.
Bus ab/bis Tübingen inkl.