in Kooperation mit SWP-HL Logo

12.-18.09.2020 #206802211

Donaudelta und die Schwarzmeerküste

im Spätsommer

Diese Reise führt Sie in die im Spätsommer ganz besonders reizvolle Welt des einmaligen Naturreservats Donaudelta mit seiner einzigartigen Flora und Fauna und der Labyrinth-Landschaft, die der große Strom über Jahrhunderte an die Schwarzmeerküste wie ein Kunstgemälde angeschwemmt hat. Bukarest, das „Paris des Ostens“ ist Ihr Start- und Zielort und wird Ihr Reiseerlebnis kulturell bereichern. Das mondäne und geschichtsträchtige Konstanza am Schwarzen Meer sowie der Badeort Mamaia setzen den maritimen Farbtupfer dieser Reise.


Samstag, 12. September 2020

Vormittags Transfer zum Flughafen München und Direktflug nach Bukarest. Am Flughafen werden Sie von einem örtlichen Reiseleiter empfangen, der Sie auf der Fahrt zu Ihrem 4* Hotel Ramada Parc auf die kommende Tage einstimmt. Bei einem gemeinsamen Abendessen mit typisch Rumänischem Folkloreprogramm endet der erste Tag. Übernachtung im

4* Hotel  Ramada Parc Bukarest

Sonntag, 13. September 2020

Heute werden Sie im Rahmen einer Stadtrundfahrt die Hauptstadt Rumäniens erkunden. Bukarest galt einst wegen der eleganten Boulevards, der weitläufigen Plätze, der zahllosen Denkmäler und des Triumphbogens als „Paris des Ostens“. Eindrucksvoll ist die Mischung verschiedener Baustile, vom Klassizismus über Neogotik, Barock und Moderne. Sie besichtigen die Patriarchenkirche, Sitz des orthodoxen Oberhauptes Rumäniens. Die Stadtrundfahrt führt Sie vorbei am Triumphbogen, dem Athenäum, dem Königsschloss, der Karawanserei  Haul lui Manuc und dem Parlamentspalast, das zweitgrößte Gebäude der Welt nach dem Pentagon. Nach einem Besuch im Dorfmuseum fahren Sie nach Tulcea und sammeln dabei wunderschöne Eindrücke von der malerischen Landschaft der Walachei. Abends erreichen Sie die an der Donau gelegene Hafenstadt. Abendessen und Übernachtung im 3* Hotel Europolis Tulcea.

Montag, 14. September 2020

Am Vormittag bereiten Sie sich beim Besuch des Museum des Donaudeltas auf das bevorstehende Erlebnis vor. Das hochinteressante Museum vermittelt Ihnen eine erste Übersicht in dieses einzigartige Biosystem. Sie erfahren hier viele wichtige Einzelheiten über die Bildung des Donaudeltas, über die einheimische Vogel-, Pflanzen- und Tierwelt und über die Entwicklung der Fischerdörfer in diesem Wasserbereich. Nachmittags besteigen Sie dann den Katamaran im oberen Donaudelta und begeben sich auf eine Rundfahrt. Ihr Kapitän steuert auch den berühmten Saun See in der Nähe der Stadt Tulcea an. Abendessen und Übernachtung im 3* Hotel Europolis Tulcea.

Dienstag, 15. September 2020

Heute steht der Höhepunkt des Naturerlebnisses Ihrer Reise auf dem Programm: eine Schifffahrt ins Donaudelta bis zum Fischerdorf der Meile 23. Das Donaudelta, mit seiner reichen Vogelwelt, mit den schmalen schilfüberwachsenden Kanälen und den zarten Seerosen bezaubert jeden Reisenden. Sie verlassen den Hafen Tulcea und fahren auf dem Hauptkanal bis zu den Nebenkanälen des Donaudeltas, durch das Pelikan Reservat des Fortuna-Sees und entlang des Nebunu-Sees. Hunderte Vogelarten, darunter verschiedene Reiher, Schwäne, Kormorane und viele andere begrüßen Sie entlang Ihrer Fahrt. Über 1.200 Baum- und Pflanzenarten bilden die faszinierende Landschaftskulisse. Die bezaubernden Pelikankolonien, die hier ihre Heimat gefunden haben werden Sie bleibend faszinieren und bieten Ihnen einmalig schöne Motive für eindrucksvolle Naturfotos. Das Mittagessen an Bord ist inklusive. Auf der Rückfahrt nach Tulcea genießen Sie nochmals ganz entspannt die Naturlandschaft im diffusen Licht der einfallenden Dämmerung. Übernachtung im 3* Hotel Europolis.

Mittwoch, 16. September 2020

Heute geht es weiter ans Meer, nach Mamaia, einer der bedeutendsten Badeorte am Schwarzen Meer. Von hier aus starten Sie Ihre Stadtrundfahrt durch Konstanza, der geschichtsträchtigen, mondänen Metropole und bedeutendste Hafenstadt des Landes. Konstanza war bereits in der griechisch-römischen Antike unter dem Namen „Tomis“ bekannt. Die Stadt wurde im 6 Jh. v. Chr. von griechischen Kolonisten gegründet. Unter der römischen Herrschaft wurde die Stadt reich und die Römer benannten sie nach dem Namen ihres Kaisers Constantin.

 

Sie besichtigen das archäologische Museum, das wegen seiner Sammlung bedeutender römischer Statuen bekannt ist. Die wichtigsten davon sind die der Fortuna mit Pontos, den Schutzgöttern der Stadt und die der Schlange Glycon. Alle diese Statuen wurden während der Ausgrabungen beim alten Bahnhof im Jahr 1962 entdeckt. Diese Stadtbilder hatten die Zerstörung der Stadt durch die Awaren im 7 Jh. n. Chr. überlebt. Für 1.200 Jahre nach der Verwüstung durch die Awaren wurde die Stadt praktisch von der Geschichte vergessen. Die Stadt ist wieder im 19. Jh. zum Leben gekommen als Rumäniens König, Karl I. von Hohenzollern Sigmaringen den Hafen ausbauen ließ und den Bau von Hotels und Casinos am Meer ankurbelte. Vor dem Museum steht ein Denkmal des großen römischen Dichters Ovidius. Dieser lebte zwischen den Jahren 8 und 17 n. Chr. im Exil hier. In der orthodoxen Kathedrale Sankt Peter und Paul lernen Sie die Geheimnisse des rumänischen Orthodoxismus näher kennen. Örtliche Volkskunst bestaunen Sie im Ethnographischen Museum. Das Museumsgebäude stammt aus dem Jahr 1893 und ist ein architektonisches Denkmal. Es war zunächst ein Rathaus, dann eine Post. Zu den volkskundlichen Sammlungen aus allen Regionen des Landes gehören Keramik-, Holz- und Glasikonen, Metall, Trachten, Teppiche, Stoffe, Textilien und Ornamente. Übernachtung im 4* Hotel Parc  Konstanza/Mamaia.

Donnerstag, 17. September 2020

Genießen Sie den Vormittag am Meer. Unternehmen Sie einen Spaziergang durch Mamaia und lassen Sie sich die milde Brise des Schwarzen Meeres um die Nase wehen. Gelegenheit zum individuellen Mittagessen. Die Rumänischen Weine sind „im Kommen“. Die Winzer und Kellermeister verbinden den in Rumänien sehr traditionsreichen Weinbau immer mehr mit modernen Methoden und neuesten Erkenntnissen der qualitativ hochwertigen Weinproduktion. Machen Sie sich bei dem am Nachmittag eingeschlossenen Besuch einer Weinkellerei – natürlich mit Kostprobe – selbst ein Bild vom Fortschritt auf diesem Gebiet. Übernachtung im 4* Hotel Parc Konstanza/Mamaia.

Freitag, 18. September 2020

Heute heißt es Abschied nehmen von Rumänien. Lassen Sie auf der Fahrt nach Bukarest noch einmal Ihre vielfältigen Eindrücke revuepassieren. In Bukarest bleibt noch Zeit zum „Shopping“ oder zu einem individuellen Besuch der Altstadt mit Ihren malerischen, schmalen Gassen. Abends Rückflug nach München und Rücktransfer in die Heimatorte, die Sie sehr spät erreichen.

 

Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten!

Bukarest         Hotel Ramada Parc             4* (Landeskategorie)         1 Nacht

Tulcea             Hotel Europolis                    3* (Landeskategorie)         3 Nächte

Mamaia           Hotel Parc                            4* (Landeskategorie)         2 Nächte

Alle wichtigen vorvertraglichen Informationen finden Sie unter Informationsmaterial (PDF).

Preise / Leistungen

Reisetermin:

12.-18.09.2020 Reise jetzt buchen

Preis pro Person ab: 975,00 €


Im Reisepreis bereits enthalten:

  • Transfer zum Flughafen München (keine Rückerstattung bei Nichtinanspruchnahme möglich)
  • Hapag-Lloyd Reisebegleitung
  • Flug mit Lufthansa o.ä. von München nach Bukarest und zurück in der Economy Class
  • Flughafensteuern und -gebühren
  • 6 Übernachtungen in 3* und 4* Hotels inkl. Frühstück
  • Alle Transfers und Fahrten lt. Programm im Reisebus
  • Halbpension (5 Mahlzeiten, 1 Abendessen mit Folkloreprogramm und Weinverkostung)
  • sämtliche Eintritte und Führungskosten lt. Programm
  • Deutschsprachige Führungen lt. Programm
  • 1 Reiseführer pro Zimmer

Unterkünfte und Zuschläge:

Unterkunft Anzahl Personen Zuschlag ab
Einzelzimmer 1 130,00 € p.P.
Doppelzimmer 2 0,00 € p.P.

Zusätzlich buchbar:

Transfers
Transfer ab/bis Göppingen inkl.
Transfer ab/bis Geislingen inkl.
Transfer ab/bis Dornstadt inkl.
Transfer ab/bis Heidenheim via Ulm (Zubringerdienst möglich) inkl.
Transfer ab/bis Ulm inkl.
Transfer ab/bis Tübingen (Zubringerdienst möglich) inkl.
Transfer ab/bis Reutlingen (Zubringerdienst möglich) inkl.
Transfer ab/bis Metzingen (Zubringerdienst möglich) inkl.
Transfer ab/bis Münsingen (Zubringerdienst möglich) inkl.
Transfer ab/bis Hechingen (Zubringerdienst möglich) inkl.
Sonstiges
Freiwilliger CO2-Ausgleich 6,73 €